Berge an Geschmack: Schweizer Kräutertee

Wanderer kennen den Duft von Alpenkräutern und -blüten. Swiss Alpine Herbs macht ihn breit verfügbar. Mit seinen Tees aus den hohen Lagen der Schweizer Berge.

Kamille, Kornblume und Echtes Eisenkraut … solche Kräuter lassen sich in den Schweizer Bergen pflücken, trocknen und als Tee geniessen. Vorausgesetzt, man erkennt die Pflanzen in ihrer freien Wildbahn und hat die nötige Zeit dafür. Wer sich die Mühe sparen will, aber nicht auf den typischen Geschmack und die wohltuende Wirkung der krautigen Kostbarkeiten verzichten möchte, der hat seit 1991 die Möglichkeit dazu.

Kooperation mit Kräuterbauern und -bäuerinnen

Das Unternehmen Swiss Alpine Herbs verarbeitet in Därstetten bei Bern mit viel Liebe und Sorgfalt Bio Alpenkräuter und -blüten. Unter anderem für Teemischungen, die den Duft und den Geschmack der Berge mit jeder Tasse komfortabel, sicher und herrlich intensiv zur Geltung bringen. «Wir arbeiten dafür mit rund 80 Bergbäuerinnen und Bergbauern zusammen», erklärt Melisa Tulcali, verantwortlich für Marketing und Kommunikation. «Im stetigen Austausch mit unserer anbauverantwortlichen Person bauen sie für uns duftende Kräuterkulturen im Berggebiet bis in eine Höhe von 1’400 Meter an. Für eine langfristige Partnerschaft sind uns faire Vertragsbedingungen sehr wichtig.» Das bedeutet unter anderem, dass die Verträge bei Swiss Alpine Herbs auf die Produktionsfläche und nicht auf die Kilomenge abgeschlossen werden. Das Kultivieren von Kräutern ermöglicht den Bergbauern ein zusätzliches Einkommen und leistet einen wertvollen Beitrag zur Unterstützung und Pflege der Alpenlandschaft.

Die in der Ernte anspruchsvollsten Kräuter sind jene aus Wildsammlungen wie Holunder und andere Blüten. Denn sie sind stark wetterabhängig. «Bei einem Frühling wie in diesem Jahr ist das Erntefenster spät und deshalb auch sehr klein», erklärt Melisa.

Ehrliche Handarbeit, echter Geschmack

In den Tees steckt viel Handarbeit drin. Die Alpenkräuter werden von den Bergbauern und -bäuerinnen bereits von Hand gehegt, gepflegt und geerntet. Auch bei der anschliessenden Verarbeitung und Abfüllung der Kräuter werden einige Arbeitsschritte händisch ausgeführt, um die hohe Qualität zu gewährleisten.

Swiss Alpine Herbs verzichtet vollends auf künstliche Aromen. Mit fundiertem Know-how und dank ausgeklügelter Technik bleibt der Geschmack der biologisch produzierten Kräuter optimal erhalten. Das macht den Einsatz von Aromastoffen überflüssig. So werden die Kräuter direkt nach der Ernte schnellstmöglich getrocknet, um ihren Geschmack zu erhalten. Dabei werden auch die unterschiedlichen Anforderungen berücksichtigt. Melisa: «Wir unterscheiden zwischen Gewürzkräutern, Teekräutern und Blüten. Jedes Kraut wird nach seinen individuellen Eigenschaften getrocknet. Durch die verschiedenen Trocknungsmethoden bleibt der Geschmack im Kraut bestmöglich erhalten.»

Für die Kräuterteemischungen verwendet Swiss Alpine Herbs ausschliesslich die Premium-Blattstücke. Die grossen Blätter sind nämlich geschmackvoller als die zermahlenen Kräuter mit Stängelanteil. Und weil jeder Schnitt einen Aromaverlust bedeutet, achtet der Hersteller bei seinen Kräutern auf besonders grosse Blattstücke. Sie landen ausschliesslich in Pyramidenbeuteln, die nicht nur Wanderer an kleine Schweizer Berge erinnern könnten.

Geschichte zum Geniessen

Kurze Zeitreise zu Andreas Angehrn ins Restaurant Wasserschloss Hagenwil.
weiterlesen »

Altes Eisen? Von wegen!

Warum Pfannen und Bräter bei TopCC ein Revival erleben.
weiterlesen »

Für Party- und Eventveranstalter

Bei der Planung eines Events sind jede Menge Punkte zu beachten, Hürden zu überspringen, Fragen zu klären und auf vieles ist zu achten. Welche Menge Fleisch brauche ich denn für mein Barbecue oder was mache ich, kaufe ich zu viel davon?
weiterlesen »

Keine News & Angebote mehr verpassen.

TopCC Newsletter

In Ihrer Nähe

TopCC Standorte

Standort finden